...dann kam 1990 der Orkan “Wibke” und hat kräftig abgeräumt !!

Nach dem Aufräumen.

Der Garten wuchs heran, wurde gepflegt und auch verändert, spendete Licht und Schatten...

Die Hunde haben geholfen den Wald aus dem Garten rauszuhalten, denn sie hatten an den freien Seiten des Grundstücks einen Trampelpfad angelegt, der den Brennesseln und anderen Pfanzen den Eintritt verwehrte.

Der Garten sollte einen pflegeleichten immergrünen Übergang zum dahinterliegenden Wald bilden.

Klicken Sie auf das Tor, und sehen Sie
wie der Garten jetzt aussieht
.

1973 haben wir angefangen den Garten zu bepflanzen.